Um eine auf Vertrauen, Harmonie und Motivation basierende Beziehung zwischen Hund und Halter/in zu schaffen, arbeite ich gewaltfrei mit Schwerpunkt auf der positiven Verstärkung.

 

Ich lehne folgende Trainingsmethoden und Hilfsmittel ab:

  • Starkzwangmittel (z. B. Teletakt oder Stachelwürger)
  • Würgehalsbänder (egal ob mit oder ohne Zugstopp)
  • Sprühhalsbänder
  • Schreckreize (geworfene Fischer-Discs/Schlüssel/Wurfketten/Rappeldosen etc.)
  • Sprühflaschen oder  -pistolen
  • körperliche Korrekturen wie Stoßen, Kneifen etc.
  • Rangreduktionsmethoden wie z. B. Alphawurf, Nackenschütteln oder Schnauzgriff
  • Einschüchterung durch körperliche Bedrängung
  • allgemein Mittel, die den Hund ängstigen, ihn einschüchtern, erschrecken oder ihm Schmerzen zufügen